Schnadegang 2019

Lust auf wandern durchs Rhoder und Dehäuser Feld, Wald und Flur?

Die Schnadekommission der Schützengesellschaft Rhoden möchte hiermit recht herzlich einladen zu unserem traditionellen Schnadegang, am

Pfingstmontag, den 10. Juni 2019, um 9:00 Uhr ab der Stadtkirche Rhoden

In diesem Jahr wird die Grenze Rhoden – Dehausen – Wethen mit 15 Grenzsteinen und ca. 13 Km Wegstrecke abgegangen. Diese Strecke ist Kinderwagenfreundlich und führt bis auf 2 kurze Waldabschnitte auf festen Wegen. Für die Wanderung empfehlen wir trotzdem festes Schuhwerk und witterungsbedingt entsprechende Kleidung!   

Starten werden wir an der Rhoder Kirche, marschieren mit dem Musikkorps  und der Schnadefahne über die Jütte bis zum Haus Krause, dann linker Hand über den „alter Postweg“ bis zur Feldscheune Ferse.

Gegen 10:00 Uhr findet dort der traditionelle Gottesdienst und das Frühstück statt. Nach dem Frühstück gehen wir über die „Soda“ Brücke in den Stock. Hier treffen wir dann am Maiweg auf den ersten Grenzstein. Weiter geht es in Richtung L 3081 ins Rhoder und Dehäuser Feld. Nach Überqueren des „Totenweges“ folgen wir der Grenze bis zum Segelflugplatz am Dumberg, wo uns der 3-Grenzenstein Rhoden – Dehausen – Wethen erwartet.

Über den Karl-Döhrer-Weg, der Kleinhorst-Str. und einem kurzen Waldweg erreichen wir den letzten Grenzstein dieses Schnadegangs.

Mitten auf Laubach ist dann der diesjährige Abschluss geplant, wo wir bei Speis und Trank hoffentlich noch einige gemütliche Stunden zusammen verbringen werden.

 

Über eine rege Beteiligung der Bevölkerung würden wir uns sehr freuen.

Beste Grüße, mit einem dreifachen Horrido