Mitgliederversammlung 2016

Tobias Kassnitz ist neuer Kommandeur der Rhoder Schützen

 
Diemelstadt-Rhoden. Immer im Jahr nach einem Schützenfest wird der Vorstand der Schützengesellschaft 1560 Rhoden für die Dauer von 5 Jahren neu gewählt – so ist es in der Satzung der Rhoder Schützen festgelegt. Bei den in diesem Jahr wieder anstehenden Wahlen wurde der bisherige Vorstand fast vollständig im Amt bestätigt.

In der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im Vereinslokal „Zum Krug“ stand zunächst ein Rückblick auf das letztjährige Schützenfest der Schützengesellschaft Rhoden im Mittelpunkt der sehr gut besuchten Jahreshauptversamm-lung. Neben fast 130 Schützenbrüdern konnte Vorsitzender Jürgen Pätsch auch den amtierenden König Günter Grineisen, die ehemaligen Könige Reinhold Polzer, Bernhard Jäger, Harald Grineisen und Herbert Dinger, gleichzeitig Ehrenvorsitzender der Schützengesellschaft Rhoden, sowie den Ehrenmajor Rolf Emde und den bisherigen Kommandeur Lothar Melcher bei der Jahreshauptversammlung begrüßen. Die politischen Gremien wurden von Bürgermeister Elmar Schröder, gleichzeitig Major der Schützengesellschaft Rhoden, vertreten.

Elmar Schröder informierte in seinem Grußwort traditionsgemäß die Schützenbrüder über die im Schützenfestjahr durchgeführten und im laufenden Jahr in Rhoden anstehenden Bauarbeiten Rhoden. Unter anderem wurden im Rahmen des Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ der alte Bauhof und die Wirtschaftsgebäude rund um die Stadthalle Rhoden abgerissen und das Stadthallenumfeld neu gestaltet, was sich insbesondere beim Schützenfest äußerst positiv bemerkbar gemacht hat. Auch die Neugestaltung des Schlossplatzes wurde rechtzeitig vor dem Schützenfest abgeschlossen. Dank einer großzügigen Spende der Spielstation Diemelstadt konnte der Spielplatz am Paradeplatz auf dem Hagenberg wieder hergerichtet und Tore auf dem Bolzplatz hinter der Stadthalle aufgestellt werden. Darüber hinaus wurde die Verbindungsleitung zwischen dem Hochbehälter Wrexen und Rhoden teilweise erneuert. Insgesamt wurden im Jahr 2015 rd. 1,1 Mio. für diese Maßnahmen investiert. In diesem Jahr soll im Rahmen des städtebaulichen Denkmalschutzes der 3. Bauabschnitt am Schlossplatz mit der Neugestaltung des „Burggrabens“ abgeschlossen werden sowie der Austausch von Kanalleitungen in den Straßen „Über den Lärchen“ und der „Teichheide“ erfolgen, so Bürgermeister Elmar Schröder
in seiner anschaulichen Präsentation.

In seinem Rückblick auf das Schützenfest 2015 bedankte sich Jürgen Pätsch insbesondere für die Arbeit der zahlreichen Helfer innerhalb und außerhalb des Vorstandes. Ohne diese ehrenamtlichen Helfer wäre die Durchführung eines traditionellen Schützenfestes in dieser Form nicht möglich, betonte Pätsch. Besonders positiv hat sich beim letztjährigen Schützenfest die Anschaffung eines großen Landsknechtszeltes bemerkbar gemacht. Für die besondere Atmosphäre beim Schützenfestsonntag mit der direkten Verbindung zwischen Stadthalle und Landsknechtslager hat die Schützengesellschaft Rhoden bis heute viel Lob aus den Reihen der Historischen Schützengemeinschaft Waldeck bekommen.

Auch Schützenkönig Günter Grineisen bedankte sich in einem kurzen Grußwort bei den Schützenbrüdern für die Unterstützung nach seiner Amtsübernahme im letzten Jahr.

Von einem erfreulichen Kassenstand der Schützengesellschaft Rhoden konnte der stellvertretende Kassierer Karl Heinemann in seinem Kassenbericht berichten. Ebenfalls positiv hat sich der Mitgliederstand entwickelt, wie Schriftführer Matthias Kern berichtete. Im Schützenfestjahr konnten zahlreiche neue Vereinsmitglieder gewonnen werden, so dass der Mitgliederstand auf jetzt fast 550 Schützen angewachsen ist. Etwas Sorgen bereitet jedoch der relativ hohe Altersschnitt, so dass nach wie vor insbesondere eine intensive Jugendarbeit bei der Gewinnung neuer
Mitglieder gefragt ist.

Tobias Kassnitz ist neuer Kommandeur der Rhoder Schützen

Bei den turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen wurde zunächst der geschäftsführende Vorstand im Amt bestätigt. Den Vorsitz führt weiterhin Jürgen Pätsch, sein Stellvertreter bleibt Claus Wetekam. Als Schriftführer wurde Matthias Kern bestätigt. Für den bereits im letzten Jahr ausgeschiedenen Kassierer Roland Melcher wurde Christian Hübel neu in den Geschäftsführenden Vorstand gewählt.

Eine Veränderung gab es im Amt des Kommandeurs. Der langjährige Kommandeur Lothar Melcher trat aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl an – als sein Nachfolger wurde Tobias Kassnitz
gewählt. Die anwesenden Mitglieder bedankten sich mit „Standing Ovations“ bei dem scheidenden Kommandeur Lothar Melcher für seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit zu Gunsten der
Schützengesellschaft 1560 Rhoden e.V. Lothar Melcher hatte das Amt des Kommandeurs zum Schützenfest 2000 übernommen und das Bataillon der Rhoder Schützen zusammen mit seinem Adjutanten
Norbert Bach bei insgesamt vier Schützenfesten kommandiert.

Neben dem Geschäftsführenden Vorstand und dem neuen Kommandeur wird das Vorstandsteam der Schützengesellschaft Rhoden durch Zeugwart Carsten Ständecke und die Beisitzer Karl Heinemann (2. Kassierer), Malte Gerke (2. Schriftführer), Reinhold Sänger und Michael Thulke, der für den nicht mehr zur Wahl stehenden Beisitzer Jochen Bracht in den Vorstand nachgerückt ist, komplettiert. Neben diesen gewählten Vorstandsmitgliedern gehören noch der amtierende König Günter Grineisen, Bürgermeister Elmar Schröder als Major der Schützengesellschaft, sowie aus dem Offizier-Corps die Hauptmänner Mario Schmitt, Ulrich Beneke, Ingo Ludwig und Manfred Melcher sowie Michael Klawun als Vertreter der Landsknechte dem Vorstand an. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde zudem der bisherige König Reinhold Polzer zum Ehrenvorstandsmitglied gewählt.

Grenzbegang und Umwelttag

Nach dem großen Schützenfest im letzten Jahr, stehen demnächst wieder andere Termine auf dem Programm der Rhoder Schützenbrüder. Zunächst findet am Samstag, d. 19. März der alljährliche Umwelttag der Schützengesellschaft Rhoden statt. Die Mitglieder der einzelnen Kompanien treffen sich um 9 Uhr zum traditionellen „Frühjahrsputz“ der Rhoder Feldgemarkung an folgenden Kompanietreffpunkten: I. Kompanie: „Unter den Linden“ (Flüburg); II. Kompanie: Schildweg / Hagenstraße, III. Kompanie: Hauptmann Ingo Ludwig (Walme), IV. Kompanie: „Zum Krug“.

Die Anlieferung des gesammelten Mülls erfolgt zwischen 11:00 Uhr und 12:30 Uhr an der Müllannahmestation in Rhoden. Anschließend wird zu einem kleinen Imbiss mit Umtrunk
am Walmestadion eingeladen.

Als nächster wichtiger Termin steht der traditionelle Schnadezug am Pfingstmontag, d. 16. Mai auf dem Terminkalender der Schützen. Der Vorsitzende der Schnadekommission, Friedhelm Gerke, informierte die Schützen in der Jahreshauptversammlung über den geplanten Streckenabschnitt, der in diesem Jahr vom höchsten Rhoder Gemarkungspunkt, dem „Stucks Forst“, über die Bruchmühle bis zum Denkelhof führt. Insgesamt 8 Grenzsteine gilt es dabei zu kontrollieren.

Für die nötige Marschverpflegung und einen gemeinsamen Abschluss auf dem ehemaligen Holzhof, wo auch bereits der gemeinsame Gottesdienst vor dem eigentlichen Schnadezug stattfindet, sorgt in diesem Jahr die III. Kompanie unter der Führung von Hauptmann Ingo Ludwig.

Neben den eigenen Veranstaltungen nehmen die Rhoder Schützen am Sonntag, d. 15. Mai am Festzug des Schützen- und Heimatfestes in Lütersheim, am 29. Mai am Festzug des Freischießens in Twiste sowie am 12. Juni am Festzug des Freischießens in Korbach teil. Darüber hinaus sind die historischen Gruppen der Schützengesellschaft 1560 Rhoden am 16. und 17. Juli 2016 zur Teilnahme an der 725-Jahr-Feier nach Wörth am Main eingeladen.

Landsknechtsjubiläum am 20. und 21. August 2016

Wie der Vertreter der Landsknechte, Michael Klawun, im Rahmen der Jahreshauptversammlung berichtete, steht in diesem Jahr noch eine ganz besondere Veranstaltung auf dem Programm der Landsknechte und Schützenbrüder
der Schützengesellschaft Rhoden. Im Rahmen der Generalversammlung der Schützengesellschaft Rhoden am 23. Januar 1966 wurde erstmals beschlossen, für einzelne Gruppen historische Kostüme anzuschaffen.
Mit diesem Beschluss wurde die Grundlage für die heutigen historischen Gruppen der Schützengesellschaft 1560 Rhoden geschaffen. Aus diesem Grund möchte die Schützengesellschaft Rhoden am Wochenende 20. und 21. August
das 50jährige Bestehen ihrer Landsknechtsgruppen mit einem großen öffentlichen mittelalterlichen Fest in Rhoden feiern. Höhepunkt der Jubiläumsfeier wird ein großer historischer Festzug am Sonntag, d. 21. August 2016 sein,
zu dem bereits jetzt alle historischen Gruppen der Historischen Schützengemeinschaft Waldeck eingeladen sind.