Bericht zum Tag der Umwelt 2015

Frühjahrsputz im Schützenfestjahr

Auch im Schützenfestjahr führten die Schützenbrüder der Schützengesellschaft 1560 Rhoden ihren traditionellen „Frühjahrsputz“ in der Rhoder Feldgemarkung durch.

Damit sich im Schützenfestjahr auch die Feldgemarkung im besten Zustand präsentieren kann, nahmen über 70 Schützenbrüder, angefangen von den jüngsten Nachwuchsschützen bis hin zu rüstigen Rentnern, darunter auch Bürgermeister und Major Elmar Schröder, an der gemeinsamen Aktion teil und sammelten mehrere Kubikmeter Müll und Unrat ein.

Den einzelnen Kompanien wurden dabei verschiedene Gemarkungsflächen für die Säuberungsaktion zugewiesen. So wurde ein Gebiet von der Autobahn bis nach Gashol und von Laubach bis zur Hude durchkämmt. Insbesondere im Gewerbegebiet im „Wrexer Teich“ sowie entlang der Bundessstraße musste zahlreicher Müll und Unrat eingesammelt werden.
Leider musste während der Sammelaktion festgestellt werden, dass die Menge des eingesammelten Mülls gegenüber den Vorjahren wieder angestiegen ist. Unter anderem wurde eine komplette Wagenladung alter Reifen in der Feldgemarkung entsorgt. Daher sollte auch in den nächsten Jahren unbedingt an der Durchführung der Umwelttage festgehalten werden.

Zum Abschluss der gemeinsamen Aktion wurden alle „Müllmänner“ zu einem Imbiss in gemütlicher Runde im Vereinsheim des TV Germania am Walmestadion eingeladen. Dort war neben dem Resümee des Umwelttages insbesondere der Stand der Vorbereitungen des Historischen Schützenfestes vom 24. bis 27. Juli das Hauptthema der Gesprächsrunden. Der Vorsitzende der Schützengesellschaft Rhoden, Jürgen Pätsch, bedankte ebenso für die zahlreiche Teilnahme wie das Königspaar Reinhold und Heidi Polzer.