Lust auf Wandern durch Feld, Wald und Flur ?

Die Schnadekommission der Schützengesellschaft Rhoden  möchten Euch, Eure Familien und Freunde für unseren traditionellen Schnadegang am,

  Sonntag, den 18. Juni 2017,

um 8:30 Uhr ab der Stadtkirche 

recht herzlich einladen.

Programmablauf:

in diesem Jahr wird der längste Abschnitt der Grenze mit 21 Grenzsteinen abgegangen. Wir wandern des Grenzverlaufs teilweise auf kleinen Pfaden und gehen querfeldein, begleiten einem Bachlauf und übersteigen mehrere Hügel.  Für diesen Tag wird festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung (lange Hosen) dringend empfohlen!

Starten werden wir an der Rhoder Kirche, wandern über die Helmighäuser Straße in Richtung ehem. Schulungslager (Jugendhilfeeinrichtung). Wir biegen dann rechts ab, folgen dem Feldweg bis auf die Kreuzung zum Schartenberg. Gegen 9:30 Uhr findet der traditionelle Gottesdienst auf der Kreuzung Schartenberg – Holzhof –Georgenhof statt. Nach anschließender Stärkung mit einem gemeinsamen Frühstück, gehen wir in die Nähe des höchsten Rhoder Punktes, den Siebenbuchenberg und der höchsten Erhebung Diemelstadt, Stucksförst, wo uns dort der erste von 21 Grenzsteinen erwartet.

Weiter geht es dann bergab durch die Eschengrund, an den schnellwachsenden Hölzern vorbei in Richtung Schmillinghausen. Da hier die Grenze ähnlich eines „V“  verläuft, wandern wir in der Nähe des ehem. Steinbruch Elsberg, in Richtung Gashol.

Ziel in diesem Jahr ist die Viehhütte von Kurt Götte, wo wir bei Speis und Trank hoffentlich noch einige gemütliche Stunden zusammen verbringen werden.

Ein „Kinderwagenweg“ ist in der Aktionskarte ausgezeichnet!

Über eine rege Beteiligung der Bevölkerung würden wir uns sehr freuen, eine Weiterleitung der Einladung an Freunde und Bekannte ist daher erwünscht !!

Aktionskarte Schnadegang 2017

Markante Punkte zur Aktionskarte